http://ly.zdf.de/7uV8L/

Werner Doyé und Andreas Wiemers freuen sich satirisch auf Andrea Nahles, die neue SPD-Chefin.


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Obwohl sich auf dem Automaten neben dem großen Aufdruck in roter Schrift "Kaugummi Spezialität" noch weitere bunte Beschriftungen befinden, ist weder eine Plakette noch ein Logo einer bestimmten Firma zu entdecken. Allerdings könnte das Stück von der Automatenfirma Wiegandt & Söhne stammen, die 1926 in Berlin gegründet wurde und bis circa 1960 genau in dieser Aufbauart ihre Geräte produziert hat. Die Beschriftung des Geldeinwurfs mit "1x10Pf." und "West-Geld" verweist auf das damalige geteilte Berlin und eine Herstellungszeit Mitte bis Ende der 1950er Jahre.

Insgesamt befindet sich der noch funktionstüchtige und schön lackierte Kaugummi-Schachtautomat in einem recht guten Zustand.


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Zu der Schallplatte gehört ein persönlicher Brief von George Harrison mit originaler Unterschrift. Der Musiker und Komponist George Harrison (1943 - 2001) war Leadgitarrist der legendären britischen Beat- und Rockband "The Beatles" und brachte im Jahr 1968 als erster seine Soloalben heraus. Bei der hier mitgebrachten, sehr gut erhaltenen und handsignierten Schallplatte handelt es sich um das fünfte Solo-Studioalbum mit dem Titel "Thirty Three & 1/3," die aber noch häufig auf dem Markt zu finden ist.



Timo Wopp und Kollegen drehen einen Imagefilm für die Bundesagentur für Arbeit, der den ersten Tag im Leben eines Langzeitarbeitslosen dokumentieren soll - mit erschreckenden Erkenntnissen.


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Der verschnörkelte Ring mit grünem Stein und seitlich gesetzten Diamanten könnte zwar ein antikes Schmuckstück sein, verweist aber aufgrund des modernen Brillantschliffs, der gesamten Verarbeitung und des Materials aus Gelb- und Weißgold auf eine Herstellungszeit zwischen den 1950er bis 1960er Jahren. Bei dem grünen Stein in einer Zargenfassung handelt es sich um einen Smaragd, die Ringschiene ist mit 750er Gold gepunzt.


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Die Darstellung mit dem Kopf des Hl. Markus kann in die Neugotik, um 1890 datiert werden. Das vorliegende und handwerklich erstklassig gefertigte Bleiglasfenster hat zwar keine Signatur, zeugt aber von bester künstlerischer Arbeit. Die dazugehörige Glasbox stammt aus neuerer Zeit und wurde speziell für die Präsentation dieses Objekts gebaut.


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das ansprechend gestaltete und antike Goldkreuz wurde aufwendig verarbeitet und stammt von 1880. Der Anhänger ist sowohl mit einer Diamantrose, als auch mit Flussperlen besetzt.


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Das mitgebrachte Exemplar, Baujahr 1929/1930, wurde von der Firma Passo Mobil hergestellt. Das nicht restaurierte Modell besticht besonders durch die sehr gut aussehende Patina, die batteriebetriebenen Scheinwerfer und die noch noch original erhaltenen Blinker. Original ist weiterhin die verstellbare Sitzbank und auch das Reserverad. Das komplett aus Blech gefertigte alte Kinderfahrzeug ist ein beliebtes Sammlerobjekt.



http://ly.zdf.de/BxV/

Fidel und Raúl Castro bestimmten knappe 60 Jahre die Geschicke des karibischen Inselstaats Kuba. Sie hinterlassen nicht den versprochenen „prosperierenden und nachhaltigen Sozialismus", sondern ein Land, das schon lange nicht mehr voran kommt.


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Der Ringkopf dieses opulent gestalteten Rings ist mit einem filigranen Muster in Form der französischen Lilie verziert. Die fein geformten und unten zusammengebundenen Blätter sind mit hellen Steinen besetzt, bei denen es sich um kleine Achtkantdiamanten handelt. Bei den grünen Steinen handelt es sich vermutlich um Glas, das bereits Absplitterungen aufweist. Der in Gelbgold gefertigte und mit 14 Karat Gold gestempelte Ring stammt von Franklin Mint aus den USA.


http://ly.zdf.de/4CZ/

"Sketch History - Neues von gestern" ist die neue Sketchcomedy rund um das Thema Weltgeschichte. In zehn knapp halbstündigen Folgen nimmt die Sketchcomedy den Zuschauer mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Geschichte der Menschheit. Die Reise geht von den Urzeitmenschen über die Renaissance, die wilden 70er bis hin zum Mauerfall. Die letzten Minuten im Bunker 1945 werden genauso beleuchtet wie die Hintergründe des Kennedy-Attentats oder die Umstände, die zur Meuterei auf der Bounty führten.

"Sketch History - Neues von gestern" zeigt in einer wahren Bilder- und Kostümschlacht, wie Geschichte zu dem wurde, was sie niemals war. Zeigt, dass hinter Kennedys berühmtem Gänsehaut-Satz "Ich bin ein Berliner" eigentlich nur ein Tippfehler steckt. Und dass ganz nebenbei die Welt an den Rand eines Atomkriegs geriet, weil dem amerikanischen Präsidenten persönliche Ferkeleien wichtiger waren als die Schweinebucht. Die einzelnen, immer bildopulenten Sketche springen, verbunden durch auffällige Animationen, wild durch die Epochen und zeigen, auch dank Special Effects, Maske, Kostüm, CGI, die wirklich wahre Geschichten hinter der Weltgeschichte.


http://ly.zdf.de/BxV/

Wenn wir einen Tweet über Paluten schreiben, der ein heuteplus-Video schaut, sieht das so aus:

Wenn Paluten ein heuteplus-Video über sich selbst anschaut, dann dauert das fast fünf Mal so lang wie der Bericht selbst. Und 400 Tsd. sehen ihm dabei auf YouTube zu. Dabei isses doch nur Werbung!

Mit den Auswirkungen unseres Beitrags haben wir nicht gerechnet, deswegen hier die Antwort auf Palutens Reaktion auf unser Video. Viel Spaß!


http://ly.zdf.de/oQfbq/

Der Spielautomat, der auch unter dem Namen "Einarmiger Bandit" oder "Slotmachine" bekannt ist stammt von der Firma Mills Novelty Company.

Das vorliegende Modell "21 Bell-O-Matic" mit sehr schöner Glasmalerei stammt laut Seriennummer und Jahreszahl aus dem Jahr 1963. In den 1980er Jahren wurde die Produktion der Spielautomaten aber eingestellt. Insgesamt befindet sich der Spielautomat in einem recht guten Zustand und ist voll funktionstüchtig.


http://ly.zdf.de/BxV/

Schlafen, kochen und duschen auf engstem Raum. Das ist das Leben in einem Tiny House. Unser Reporter hat es einen Tag und eine Nacht getestet.